Pressearchiv

Frankfurt/Main, den 16. Mai 2006
Banken-Arbeitgeber rechnen mit schwieriger Tarifrunde - "ver.di-Forderung nicht akzeptabel"


Berlin, den 12. Mai 2006

Banken fordern Zurückhaltung bei Gehaltsanpassung


Berlin, den 4. April 2006
Bankenarbeitgeber weisen ver.di-Forderung zurück


Berlin, 7. Oktober 2005
AGV Banken wählt Tessen von Heydebreck zum Vorsitzenden


Berlin, 16. Dezember 2004

Privates Bankgewerbe erfüllt tariflichen Ausbildungspakt - Steigerung der neu eingestellten Auszubildenden um fast 4 %


Frankfurt/Main, 8. Juli 2004
Banken-Tarifverhandlungen 2004 beendet: Öffnungsklausel für Betriebe in wirtschaftlich schwieriger Lage beschlossen - Gehaltsanhebung in zwei Stufen bei Laufzeit von 24 Monaten


Berlin, 16. Juni 2004

Tarifrunde 2004: Banken-Arbeitgeber fordern Anpassungsklausel für Betriebe in wirtschaftlicher schwieriger Lage - Gehaltsangebot vorgelegt und Ausbildungspakt angeboten


Frankfurt/Main, 17. Mai 2004

Tarifrunde 2004: ver.di-Forderung ist mit schwieriger Lage der Branche nicht vereinbar


Berlin, 14. April 2004

Tarifrunde 2004: Banken fordern Zurückhaltung bei Gehaltsanpassung


Berlin, 5. April 2004

Tarifrunde 2004: Banken - Arbeitgeber weisen ver.di - Forderung zurück


Berlin, 27. Juni 2003

AGV Banken wählt Dieter Rampl zum neuen Vorsitzenden


Frankfurt/Main, 13. Dezember 2002

Banken-Tarifverhandlungen 2002 beendet: Einstieg in leistungsbezogene Vergütung gelungen


Rodgau, 7. November 2002

Einstieg in Flexibilisierung der Gehälter erscheint möglich
Verhandlungen werden am 13. Dezember fortgesetzt - Tessen von Heydebreck: „Deutliche Fortschritte erzielt"


Berlin, 18. Oktober 2002

Neuer Verhandlungstermin vereinbart


Hannover, 11. Juli 2002

Tarifverhandlungen 2002: Sondierungsgespräch ohne Ergebnis
Keine Annäherung bei Flexibilisierung im Vertrieb - Arbeitgeber konkretisieren ihr Angebot - von Heydebreck: „ver.di nimmt Tarifflucht, Ausgliederungen, Filialschließungen und Stellenabbau in Kauf"


Berlin, 4. Juli 2002

Sondierungsgespräch der Tarifparteien im Bankgewerbe


Berlin, 21. Juni 2002

AGVBanken wählt Siebertz zum neuen Vorsitzenden - Amtswechsel mit Ablauf der Tarifrunde - von Heydebreck bleibt Verhandlungsführer


Frankfurt am Main, 13. Juni 2002

Banken-Tarifverhandlungen 2002: Dritte Runde ohne Einigung mit ver.di - Arbeitgeber empfehlen Mitgliedsunternehmen Gehaltserhöhung um 3,1 Prozent ab 1. Juli


Berlin, 12. Juni 2002

Banken Tarifverhandlungen: Arbeitskämpfe gefährden dritte Runde
Tessen von Heydebreck: "Mutwillige Belastung der Verhandlungen" - ver.di setzt auf Polemik - Flächentarifvertrag steht auf dem Spiel


Frankfurt am Main, 29. Mai 2002

Banken Tarifverhandlungen: Arbeitgeber bieten umfangreiches Paket zur Beschäftigungssicherung an
Tessen von Heydebreck: "Ablehnung unserer Vorschläge durch ver.di ist verantwortungslos und kostet weitere Arbeitsplätze" - Gespräche auf den 13. Juni vertagt


Berlin, 28. Mai 2002

Banken erwarten schwierige zweite Verhandlungsrunde
Tessen von Heydebreck: "ver.di-Forderungen unrealistisch" - Flächentarifvertrag steht auf dem Spiel - Arbeitgeber lehnen Metallabschluss ab


Banken-Arbeitgeber: ver.di-Forderung indiskutabel

Erste Runde der Tarifgespräche ohne Ergebnis - Tessen von Heydebreck: „ver.di verkennt Situation der Branche" - Arbeitgeber fordern Modernisierung des Flächentarifs durch Öffnungsklauseln


Berlin, 28. Februar 2002

Tarifrunde 2002: Von Heydebreck: "Crash-Test für den Flächentarifvertrag"


Berlin, 26. Februar 2002

Tarifrunde 2002: Bankenarbeitgeber weisen ver.di-Forderung zurück


21. Juni 2001

Banken-Arbeitgeber wählen Vorstand
Tessen von Heydebreck weiterhin Vorsitzender


20. Juni 2001

Höher qualifizierte Tätigkeiten im Bankgewerbe nehmen zu


20. Juni 2001

Banken bilden nicht nur Azubis aus
Kreditgewerbe hält hohe Ausbildungszahl. Neue Qualifizierungswege auf dem Vormarsch.


Berlin, 22. Mai 2001

Tarifrunde: Banken zahlen 2,8 % mehr
Verhandlungen in 3. Runde erfolgreich beendet. Regelungen zur EURO-Bargeldeinführung und Langzeitkonten vereinbart.
Von Heydebreck: " Dafür sind wir bis an die Grenzen des Vertretbaren gegangen".


Juni 2000

Durchschnittlich 14 Prozent des inländischen Stammpersonals im privaten Bankgewerbe arbeiten in Teilzeit
Mehr...


Juni 2000

Privates Bankgewerbe: Immer mehr Frauen in Führungspositionen
Mehr...


Juni 2000

Kreditgewerbe: Personalzusatzkosten weiterhin höher als Lohn
Mehr...